Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hackerspace:newspace:todosystem

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
hackerspace:newspace:todosystem [15.06.2018 22:42]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
hackerspace:newspace:todosystem [28.06.2018 11:14] (aktuell)
Lukas Ruge
Zeile 2: Zeile 2:
  
 Wir benötigen als Gemeinschaft ein System, welches es erlaubt Tasks zu verwalten, die regelmäßig anfallen diese zu erfüllen und die Übersicht zu behalten. Wir benötigen als Gemeinschaft ein System, welches es erlaubt Tasks zu verwalten, die regelmäßig anfallen diese zu erfüllen und die Übersicht zu behalten.
- 
-====Gedanken zu einem IoT basierendem Task-Management System==== 
-===Definitionen und Szenarien=== 
-Eine Aufgabe ist, ganz grundlegend,​ die Anforderung einen festgestellten oder angenommenen Zustand in der Realität zu Verändern. Die Aufgaben "Im Space Staubsaugen"​ setzt die Feststellung oder Annahme voraus, dass der Teppich im Space nicht sauber ist und impliziert id Veränderung dieses Zustands durch die Durchführung einer Aufgabe, nämlich das Staubsaugen. 
- 
-Das Internet of Things (Internet der Dinge) ist in seiner Konzeption so gedacht, dass Objekte in der Welt mit vernetzten Sensoren und Aktoren ausgestattet sind, die den Zustand des Objekts und seiner Umgebung feststellen und ggf. mit Hilfe von Aktoren auch verändern können. 
- 
-Wenn ein gewünschter Zustand definiert werden kann (Der Fußboden ist sauber) und ein Sensor feststellen kann, ob dieser aktuell zutrifft, so kann ein System, unter Nutzung der Sensordaten,​ sowohl sobald notwendig einen Task generieren als auch dessen Erfüllung überprüfen. 
- 
-Einem IoT-Task-Management-System werden also Tasks zugeschoben sobald ein System feststellt (oder annimmt), dass eine Zustand nicht erfüllt ist. Genauso können ggf. Tasks als erledigt markiert werden (oder eine durch den Nutzer angegebene Erledigung bestätigt werden) wenn dies aus den Daten hervorgeht. ​ 
- 
-Im Idealfall muss hier gar kein Mensch involviert sein. Aktoren stellen fest, dass ein Zustand, den sie verändern können, nicht erfüllt ist, und sie setzen den gewünschten Zustand um. In Ermangelung von entsprechenden Aktoren ist der Mensch der Aktor (in Ermangelung entsprechender Sensoren ist auch der Mensch der Sensor). 
- 
-==Ein Szenario, welches ohne Menschen auskommt== 
-Wird der Hackerspace geschlossen,​ sollen die Lampen ausgehen. Ist der Hackerspace offen sind sie meist an. Schließt nun ein Mensch den Hackerspace ab so verändert er den gewünschten Zustand der Beleuchtung. Die Beleuchtung sollte nun aus sein, sie ist es aber nicht: Es gibt also eine Aufgabe zu erfüllen, das ausschalten der Lichter. Da Lampen an verschiedenen Home-Automation Systemen angebunden sind und durch eine zentrale Home-Automation Instanz gesteuert werden können, gibt es ein Aktor-System,​ welches diese Aufgabe erfüllen kann. Es nimmt sich also diese Aufgabe, schaltet die Lampen ab. Das Sensor-System stellt Erfüllung fest und bestätigt, dass die Aufgabe umgesetzt wurde. 
- 
-== Szenario mit Menschen als Sensor== 
-Der Teppich im Hackerspace soll sauber sein. Manchmal ist er es nicht. Dies sensorisch festzustellen ist schwierig, daher braucht es einen Menschen der dies meldet. Ist die Aufgabe ersteinmal registriert kann man es aber potentiell durch einen Aktor, einen Staubsaugerobotor,​ gelöst werden. Dieser saugt also los und meldet nach erfolgreicher tour die Reinigung des Fußbodens. Der Mensch als Sensor kann diese Erfüllung danach bestätigen oder verneinen. 
- 
-== Szenario mit dem Mensch als Aktor== 
-Nicht immer nutzen Systeme welche die notwendigkeit zur Erfüllung einer Aufgabe feststellen Sensoren. Es könnte auch sein, dass eine Aufgabe einfach regelmäßig Erfüllt werden muss, wie das reinigen einer Toilette. Ein System macht hier die begründete Annahme, dass der Zustand sich über sieben Tage so verändert, dass eine Handlung notwendig ist, ihn zum gewünschten Zustand zurück zu setzen. Aufgrund dieser Annahme wird ein Task erstellt. Da es keinen Roboter gibt, der diese Aufgabe erfüllt, muss dies ein Mensch tun. 
- 
-== Szenario mit Menschen sowohl als Sensor als auch als Aktor== 
-Im Hackerspace steht eine Snackbar, dort werden verschiedene Süßigkeiten angeboten. Manchmal ist eine Süßigkeit nicht mehr verfügbar, das ist nicht weiter schlimm, wenn es eh keiner kaufen möchte Ist dies der Fall so kann ein Mensch als Sensor dienen und dies melden 
- 
-=== Die Systemlandschaft eines IoT-Task Managements === 
-== Task Broker== 
-Das zentrale System ist in diesem Kontext mit relativ wenigen Aufgaben betraut. Hauptsächlich nimmt es Aufgaben von Systemen entgegen sowie Informationen über die Veränderung des Zustandes einer Aufgabe. Es verwaltet zudem Zuordnungen von Aktoren zu Aufgaben, nicht aber die Aktoren selbst. 
- 
-Es ist die zentrale Serverinstanz der Systemlandschaft. 
-== Semantik von Aufgaben== 
-Die komplexeste Frage beim Design der Systemlandschaft ist, wodurch eine Aufgabe definiert ist und welche anderen Komponenten definiert werden müssen, um die Aufgabe definieren zu können. 
- 
-   * Resource: Eine Resource ist etwas, das einen Zustand hat. Ein Licht ist an oder aus, ein Teppich sauber oder dreckig, ein Snackbox-Vorrat hat eine bestimmte Anzahl usw... 
-   * Sensorwert: Ist ein wert, der von einem Sensor kommt (der Sensor kann ein Mensch sein) 
-   * Zustand ist eine Information an einer Resource beschrieben durch einen oder mehrere Sensorwerte. Es kann erwünschte und nicht erwünschte Zustände geben. Ob ein Zustand erwünscht ist oder nicht definiert ein State-Manager. 
-   * State Manager ein System welches einen oder mehrere Zustände überwacht und daraus ableitet, ob es einen Task erstellt oder nicht. es legt auch fest, ob es einen vom ihm erstellten Task als erledigt markiert. 
-   * Task: Ein Task ist eine Aufgabe, er bezieht sich aus einen oder mehrere Zustände von einer oder mehrere Resourcen, welche aktuell vorliegen, und beschreibt einen oder mehrere Zustände dieser (oder anderer) Resourcen welche zu erreichen sind. Zudem beschreibt er eine oder mehrere Handlungen welche angeblich diese Zustandsüberführung herbeiführen sollen. 
-   * Handlung: Ist eine Aktion zur Veränderung eines Zustands die von einem Aktor vorgenommen werden kann (der Aktor kann ein Mensch sein). Eine Handlung erfordert eine gewisse Menge an Zeit. 
- 
-Die Metapher des Brokers macht noch mehr Sinn, wenn man gedanklich nicht nur von der Aufgabenseite kommt, (in der Aktieonbroker Metapher sind dies sozusagen Aktioen) sondern auch von der Aktoren Seite (Also Finanzmittel,​ die eine Aufgabe "​kaufen"​ also übernehmen können). Es stehen nur begrenzt viele Mittel zur Verfügung und für einen ausgeglichenen "​Markt"​ ist es wichtig, dass nicht mehr Aufgaben enstehen als es Aktoren gibt, die diese Aufnehmen können. 
- 
-Die Aufgabe des Brokers ist es also, für einen Task Aktoren zu finden, die sowohl die Fähigkeit anpreisen, die Aufgabe zu übernehmen also auch die zeitliche Kapazität haben es zu tun. 
- 
-===Ontologie eines solchen Systems === 
-Wenn Aufgaben Handlungen zur Veränderung der Welt sind, so ist der Zustand der Welt (sowohl der tatsächlich als auch der gewünschte) natürlich eine relevante Information. Den "​zustand der Welt" beschreibt man in solchen Systemen üblicherweise durch eine Ontologie. Dafür gibt es mit RDF-Schema und OWL auch schon Sprachen und das ganze ließe sich ganz toll mit einem Lager-System,​ dass allen Dingen eine URL gibt verbinden (Semantic Web Nerds sagen yay!). Allerdings ist das auch n großer Brocken, der vielleicht am Anfang etwas übertrieben ist. 
- 
-==Erwünschter Zustand, tatsächlicher Zustand== 
-Der "​tatsächliche Zustand"​ ist natürlich der, der sich mit den Sensordaten deckt, das sollte soweit OK sein, sofern sich Sensoren nicht widersprechen... Der erwünschte Zustand ist natürlich eine andere Geschichte. Da kann es ja sehr widersprüchliche Anforderungen geben zu jedem Zeitpunkt... Was macht man denn da? 
  
 === Was es gibt === === Was es gibt ===
hackerspace/newspace/todosystem.txt · Zuletzt geändert: 28.06.2018 11:14 von Lukas Ruge