Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


offizielles:formulare

Formulare

Es gibt ein paar Formulare, die für verschiedene Verwaltungsabläufe notwendig sind. Hier finet ihr die Links und ggf Erklärungen zu den Formularen.

Finanzen

Rückerstattungsantrag

Der Rückerstattungsantrag ist zu nutzen, wenn ihr (z.B. für den Verein) Geld ausgelegt habt, und dies nun erstattet haben wollt. Ihr könnt den Antrag entweder selbst ausrucken oder einen der Vordrucke nehmen, die im Nobreakspace liegen.

Der untere Bereich ist für den Vorstand und von euch nicht auszufüllen.

Die Rechnung oder ein anderer Beleg, der die Höhe der Ausgaben belegt ist anzuheften. Abgegeben wird der Rückserstattungsantrag im Vorstandsbriefkasten im Nobreakspace oder an unsere postalische Adresse. Oder auch per Mail an den Vorstand.

Eigenbelegvorlage

Ein Eigenbeleg kann genutzt werden, wenn es aus irgend einem Grund mal keine Rechnung gibt. Hier Muss man ein paar mehr Angaben machen als bei einer üblichen Rechnung und zwei Vorstandsmitglieder prüfen das nochmal, ob es glaubhaft ist.

Der Eigenbeleg wird, sofern es um eine Rückerstattung geht, zusammen mit einem Rückerstattungsantrag abgegeben, er ersetzt die Rechnung, die sonst mit dem Rückerstattungsantrag abgegeben werden würde. Er kann bei Überweisungen direkt vom Chaotikum Konto auch anstelle der Rechnung abgeheftet werden.

Mitgliedsschaft

Mitgliedsantrag

Der Mitgliedsantrag ist vollständig, leserlich, auszufüllen. Abgeben bitte im Vorstandsbriefkasten im Nobreakspace oder an unsere postalische Adresse.

Weiteres

Vollmacht zur Abholung eines Paketes für den Chaotikum e.V.

Abholen von Paketen für den Verein ist leichter, wenn es offiziell aussieht. Daher gibt es ein Formular. Es ist noch leichter einen Postbeamten zu überzeugen, wenn das Formular nach Unterschrift noch gestempelt wurde.

Rechnung an das Chaotikum

Wenn du dem Chaotikum etwas verkauft hast, musst du dem Verein eine Rechnung stellen. Die für Privatverkäufe erzielten Einnahmen sollten in der jährlichen Steuererklärung erfasst werden. Bei einmaligen Privatrechnungen fallen keine Steuern an. Wenn eine Privatperson etwas verkauft sind folgende Angaben notwendig: Vollständiger Name und Anschrift von Verkäufer und Käufer, Rechnungsdatum, Zeitpunkt der Warenlieferung oder Erbringung der Dienstleistung, Art und Umfang der Ware oder Dienstleistung, Verweis auf einen Privatverkauf, Auf einer privaten Rechnung darf keine Mehrwertsteuer auftauchen (“Da es sich bei vorliegender Lieferung/ausgeführter Leistung um eine private Arbeit handelt, entfällt nach § 19 UStG (Kleinunternehmerregelung) die Berechnung der Umsatzsteuer.”)

Privatrechnungen können in unbegrenzter Höhe ausgestellt werden. Steuerfrei bleiben Privatleistungen allerdings nur, wenn der Gewinn weniger als 730 Euro beträgt.

Sourcen

Die Quelldateien finden sich im unseren git. Wer einen Fehler findet kann ihn gerne beheben.

offizielles/formulare.txt · Zuletzt geändert: 08.11.2018 21:15 von Fabian Schwarze