Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


projekte:demonstration:2013-08-31

Demo #StopWatchingUs

Wann: am 31.08.2013 von 14:00 bis 15:00 Uhr

Am 31.08.2013 geht Lübeck erneut mit dem Veranstalter Chaotikum e.V. im Rahmen der bundesweiten Demonstration #StopWatchingUs für den Erhalt der Privatsphäre auf die Straße.

Wir treffen uns um 14:00 auf dem Schrangen (Karte) an der Breiten Straße vor dem Haupteingang von Karstadt, um für eine Stunde öffentlich gegen die flächendeckende verdachtsunabhängige Speicherung und automatisierte Auswertung unserer Datenspuren durch Projekte wie PRISM, TEMPORA und INDECT zu demonstrieren sowie für Solidarität zu Whistleblowern wie Edward Snowden, Julian Assange, Bradley Manning und anderen aufzurufen.

Eine wehrhafte Demokratie kann nur mit intakter Privatsphäre der Bürger existieren. Unsere Regierung sowie die Amerikanische und Britische scheinen jedoch andere Interessen zu verfolgen: Sie zögern die Aufklärung hinaus und üben gleichzeitig verdeckt Druck auf Whistleblower und Journalisten aus, um weitere Informationen zu den Überwachungsprogrammen vor der Öffentlichkeit zu verbergen (siehe auch Morales, David Miranda, Guardian Festplatten).

Wir fordern:

  • Schluss mit Massenüberwachung,
  • Asyl und politischer Schutz für Edward Snowden,
  • Stoppt PRISM,
  • Stoppt Tempora,
  • keine Vorratsdatenspeicherung (VDS),
  • keine Bestandsdatenauskunft (BDA),
  • vollständige Aufarbeitung der Vollüberwachung von EU-Bürgerinnen und -Bürgern durch die Geheimdienste,
  • internationale Abrüstungsverhandlungen der Überwachung.

Wir laden jeden herzlich ein an dieser Demonstration teilzunehmen, sich am Veranstaltungstag mit besorgten Bürgerinnen und Bürgern auszutauschen und weitere Aktionen zu planen!

Pressemitteilung

Rede der Demonstration

Flyer

projekte/demonstration/2013-08-31.txt · Zuletzt geändert: 15.06.2018 22:42 (Externe Bearbeitung)